Thorsten Staudt

StaudtThorstenThorsten Staudt – Der Sunny – Boy

Thorsten ist wohl einer der coolsten Typen der Stufe, was durch seine immer perfekt fixierte Frisur, die schon mal die Farbe von braun nach blond wechselt, seinen braun gebrannten Astralbody und sein Breitband- Grinsen zum Ausdruck kommt. Ohne sein Gel, die Sonnenbank und sein Clearasil wäre die Persönlichkeit unseres ungewollten Junggesellen nur die Hälfte wert. Markenzeichen sind darüber hinaus sein gelber Twingo, entsprechend seinem Image das passende Handy.
Kennengelernt haben wir Thorsten eigentlich erst richtig, als wir im Sommer´98 den Urlaub in Frankreich zusammen verbracht haben. Wir stellten fest, daß Thorsten ein wißbegieriger Mensch ist, der sogar eine eigene Meinung vertreten kann, was man schwer erwartet, da er normalerweise eher zurückhaltend ist, ihn wahrscheinlich die halbe Stufe nicht kennt, oder nur vom Hörensagen. Ein besonderes Erlebnis ist wohl mit ihm Auto zu fahren. Hierbei bekommt man unaufgefordert einen Schnellkurs verbaler Kraftausdrücke (für ungebildete Personen: Fluchen). Teilweise trat bei Thorsten der HB-Männchen- Komplex auf. Wenn Thorsten in den Genuß von Alkohol (vor allem Sekt) kommt, treten sprunghaft Gesangstalente zum Vorschein, die man bei einem Mann nie zu vermuten gewagt hätte. Kommt dazu noch Sprite, kommt es bei Thorsten zur DNA-Mutation. Ein Killer-Monster, das auf aus Argentinien stammende Personen spezialisiert ist, entsteht. Desweiteren reagiert Thorsten empfindlich auf ein Gemisch von Alkohol + Macces, was bei ihm zu erheblichen Magenproblemen führt. (Anm. d. Red.: Weitere Details mußten aufgrund der breit gefächerten Leserschaft leider zensiert werden.)
Thorsten ist ein sehr sportlicher Typ: Er geht regelmäßig ins Fitness-Studio und besucht einen Schwimmverein. Seit etwas längerer Zeit ist Thorsten auf dem Öko-Trip, was vielleicht auf seine politische Einstellung zurückzuführen ist. Sein Idol ist Joschka Fischer. Thorsten ist jedoch ein sehr hilfsbereiter Mensch, der gerne in Gesellschaft ist, auch wenn man in der Runde nicht viel von ihm hört; außer : Thooomaas!.
Unserem Mathegenie (1+) ist für die Zukunft zu wünschen, daß er bald eine Frau findet, die für ihn den Haushalt schmeißt, denn Thorsten kann nicht einmal ein Küchenhandtuch richtig herum halten. Also Mädchen: Meldet Euch!!!!
Wenn man Thorsten einmal kennt und er sich öffnet, ist er ein wirklich netter Zeitgenosse und durch seine fröhliche Stimmung eine Bereicherung für die Stufe.
Wir wünschen für die Zukunft alles gute und viel Spaß bei der Bundeswehr.

Jörg und Thomas