Nadine von Foullon

vonFoullonNadineNadine von Foullon ist wohl die einzige von uns, die den Titel Freiin in ihrem Personalausweis eingetragen hat; allein das macht sie wohl schon zu etwas ganz Besonderem. Da sie ja im Gegensatz zum Rest der Stufe adelig ist, muß man also verstehen, daß ihr viele Leute einfach zu blöd sind, und auch, daß sie oft und ausgiebig lästern muß.

Das soll nicht heißen, daß Nadine eine eingebildete Adelige ist, sie ist nämlich auch äußerst sozial, was sie schon auf diversen ejm-Freizeiten unter Beweis gestellt hat, indem sie sich immer wieder freundlich mit den Außenseitern der Gruppe unterhalten hat, auch wenn sie deswegen Kommentare gedrückt bekam, wie zum Beispiel ein vorwurfsvolles „Nadine, du hast immer Mitleid mit solchen“.

Obwohl ihre Haare blond sind (natürlich nicht nachgeholfen, alles Natur!!!) und ihre Augen blau (ihr Augenaufschlag ist übrigens einmalig!), kommt sie NICHT aus Schweden; dort macht sie höchstens mal Urlaub und jagt den ihrer Meinung nach völlig ekelhaften und verweichlichten Kanulehrer Olli und zerstört dessen Superkanu beinahe.

Nadine und die Männer ist sowieso ein interessantes Thema…

Im Kindergarten galt sie noch- auch wenn beide dies inzwischen vehement abstreiten- als „Geliebte“ von (man glaubt es kaum) Arne Götsch und verkündete sobald sie von jemanden geärgert wurde: „Wenn ihr mich nicht in Ruhe laßt, dann hole ich den Arne!“ Die Kindergartenzeit liegt nun weit zurück, und inzwischen kann sie auch ohne Arnes Unterstützung einen Kuß von einem wildgewordenen Halbkoreaner vor dem Sojus abwehren, Thomas Metzmachers Heiratsanträge ablehnen und mit Marcel Buschs Liebesbeteuerungen umgehen.

Aus aktuellem Anlaß muß ich in diesen Artikel wohl noch einfügen, daß sie mit ihrem exquisiten Männergeschmack unsere halbe Stufe zum Staunen gebracht hat. Leider ist es nun zu spät, Abgabetermin für die Umfragebögen war schon, Traumpaar der Stufe werden sie jetzt wohl nicht mehr werden.

Nudel-Pudel, ich wünsche dir ganz viel Glück in der Zukunft; vor allem natürlich, daß sich- wenn du jetzt wirklich Lehrerin werden solltest- deine Schüler sich nicht so sehr über dich aufregen, wie du dich über deine Lehrer aufregst!!!

Deine Charlotte